Accumulata - Archiv
Archiv - Pressemitteilungen

12. Oktober 2012
Palais an der Oper
Palais an der Oper in München an eine Gruppe privater Investoren veräußert.
» PDF

12. Oktober 2012
15. Schwanthaler Gespräch
Wirkung, Performance, Körpersprache Referentin: Frau Monika Matschnig, Leistungssportlerin, Diplom-Psychologin und Bestseller-Autorin

16. November 2011
14. Schwanthaler Gespräch
Politik im Münchner Rathaus – 40 Jahre in 40 Minuten Referent: Münchens erfahrenster Stadtrat und ehemaliger Notar Walter Zöller. Bundesweit bekannt wurde Walter Zöller als der „schwarzer Riese“, der gemeinsam mit seiner Gestaltungsmehrheit drei Jahre lang dem damaligen SPD-Oberbürgermeister Kronawitter die Stadtpolitik diktierte.

09. September 2011
Palais an der Oper

Richtfest für Münchens beste Adresse
» PDF

05. Juli 2011
Palais an der Oper

Grundsteinlegung an Münchens bester Adresse
» PDF

04. Mai 2010
Pressemitteilung Medienfabrik

Medienfabrik München lockt viele Mieter
» PDF

17. November 2009
Pressemitteilung AURON

DGNB Gold
» PDF

17. November 2009
Pressemitteilung

Accumulata erweitert Beirat
» PDF

29. Oktober 2009
13. Nymphenburger Gespräch
Green Building – Energie sparendes Bauen Referent: Herrn Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Detzer ist u.a. Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung der Fa. Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und Honorarprofessor an der FH Gießen-Friedberg

09. September 2009
Pressemitteilung Life

Neues Einkaufserlebnis in München
» PDF

04. Mai 2009
Pressemitteilung AURON

Green Building Grundsteinlegung
» PDF

24. März 2009
Pressemitteilung Life

Richtfest
» PDF

MIPIM 2009
Pressemitteilung AURON

Green building & Feng Shui
» PDF

11. Februar 2009
Pressemitteilung Residenzpost

Internationale Spitzenimmobilie garantiert Wertsicherung
» PDF

29. Januar 2009
Pressemitteilung AURON

Green Building Auron nach FengShui
» PDF

02. Oktober 2008
Pressemitteilung

Neuigkeiten vom Vis-à-vis am Messesee
» PDF

22. September 2008
Pressemitteilung

Auron 40 % an TNS Infratest vermietet
» PDF

17. Juli 2008
12. Nymphenburger Gespräch
Initialzünder Schuldenkrise und die anderen Baustellen – ein Exkurs Referent: Robert Betz, Finanzmarktexperte und Vorstand der Capital-Forum AG (Betreuung von Privat-, Stiftungs- und Firmenvermögen, Beratung von Fondsgesellschaften)

30. Juni 2008
Pressemitteilung

Luxushotel nicht mehr einzige Alternative
» PDF

08. Mai 2008
Pressemitteilung

Grundsteinlegung Life
» PDF

MIPIM 2008
Pressemitteilung Residenzpost

Luxushotel und Einzelhandel
» PDF

06. Dezember 2007
Pressemitteilung
Richtfest Altstadt Palais
» PDF

08. Oktober 2007
Pressemitteilung
Nahversorgungszentrum nach Feng Shui wird realisiert - 76% vermietet
» PDF

4. Juni 2007
Pressemitteilung
Altstadt-Palais an UBS verkauft
» PDF

03. Juni 2007
Pressemitteilung
Grundsteinlegung Medienfabrik
» PDF

27. April 2007
Pressemitteilung
Altstadt-Palais 400 kg Bergkristalle vergraben
» PDF

Zur MIPIM 2007
Pressemitteilung Residenzpost
Accumulata und LBBW Immobilien erhielten den Zuschlag.
» PDF

8. Februar 2007
Pressemitteilung
Accumulata verkauft Münchner Medienfabrik an Commerz Grundbesitz.
» PDF

11. Januar 2007
Altstadt-Palais - zu 60 % vermietet
Münchner Rechtsanwaltskanzlei GSK Gassner Stockmann & Kollegen unterzeichnet mit Accumulata und LBBW den Mietvertrag.
» PDF

6. Oktober 2006
Pressemitteilung
Grundsteinlegung Altstadt-Palais
» PDF

14. Juni 2006
Altstadt-Palais – Über 35 % vor Baubeginn vermietet
Rechtsanwälte Gleiss Lutz unterzeichnen Mietvertrag bei den Münchner Bauherren Accumulata und IMBW.
» PDF

22. Februar 2006
Letzte Baulücke am Münchner Karl-Scharnagl-Ring wird geschlossen
Accumulata und IMBW unterzeichnen Kaufvertrag
» PDF

24. Novmber 2003
"aviva Munich" - planmäßig fertig gestellt und übergeben
Feierliche Eröffnung mit Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.

Feierliche Eröffnung mit Münchens Oberbürgermeister Christian Ude.

München, 24. November 2003 — "München lebt" – unter diesem Motto findet am 2. Dezember 2003 die Feier zur bereits im Sommer erfolgten planmäßigen Fertigstellung und Übergabe von "aviva Munich" statt. In Europas erstem Miet-Bürogebäude – gebaut nach den Prinzipien des Feng Shui – haben seit August die Mieter BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH sowie die sd&m AG, software design & management, ihre neuen Hauptverwaltungen bezogen. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude wird neben zahlreichen anderen Ehrengästen erwartet und hält die Festansprache.

Bereits bei Baubeginn im Dezember 2001 waren die drei Bürogebäude an der Carl-Wery-Straße (München-Neuperlach) zu 100 % vermietet. "Dass unser Konzept mit "aviva Munich“ aufgegangen ist, beweist auch die Tatsache, dass wir das gesamte Gebäudeensemble mit einem Investitionsvolumen von über 180 Millionen EURO bereits in 2001 verkaufen konnten. "Die KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. KG hat die Immobilie für institutionelle Anleger erworben“, so Hans Schlamp, Geschäftsführender Gesellschafter der Münchner Accumulata Immobilien Development GmbH. Die KGAL hat für drei Lebensversicherungsgesellschaften eine innovative Finanzierungsstruktur umgesetzt, die es den Lebensversicherungen ermöglicht, Kapital in indirekte Immobilienbeteiligungen deckungsstockfähig anzulegen. Von Seiten der finanzierenden Bank freut sich die Eurohypo AG (Konsortialführer) über das erfolgreiche Projekt.

Architektur, Bau und Feng Shui

Das Gebäudeensemble im Südosten von München mit insgesamt ca. 56.000 qm Bürofläche verbindet modernste Architektur und Technologie mit der Jahrtausend alten Lehre des Feng Shui. Das architektonische Konzept überdachter Hallen mit verglasten, wettergeschützten Außenräumen vereint Funktionalität und Großzügigkeit. Die Planung des Architekturbüros Denk, Mauder, Wisiol und Altenberend begleitete der weltweit führende Feng Shui Berater Prof. Dr. Jes T.Y. Lim.

Nach der Insolvenz der Philipp Holzmann AG hat die Firma Imtech Deutschland GmbH & Co. KG für die ARGE aviva Munich die gesamte Generalunternehmerleistung erfolgreich erbracht.

Das "aviva Munich“ erhielt als erstes Bürogebäude weltweit das goldene Qualitätssiegel "Vital-Energi Office“. Diese Auszeichnung wurde nach eingehender Prüfung durch das weltweit vertretene "Qi-Mag International Feng Shui & Geobiology Institute“ in Zusammenarbeit mit der Vital-Energi Consulting GmbH verliehen. Schon während der Grundstückserschließung begann die gezielte Beeinflussung sowie Aktivierung harmonischer Energieströme mit der Identifizierung und Aufhebung negativer Einwirkungen, wie z. B. Wasseradern und Erdverwerfungen. Am deutlichsten werden die Einflüsse des Feng Shui durch die immergrünen ZEN-Gärten in den Hallen verkörpert. Sie dienen als Vitalisierungszentrum sowie Klimapuffer und verbinden mit grünen Freiflächen, geschwungenen Wegen, von Wasseradern durchzogen, die drei Gebäude.

Die Lehre von Feng Shui besagt, dass das Bauwerk und die Einrichtung harmonisch angelegt sein sollen. Im Innen- und Außenbereich wurden beispielsweise spitze Winkel sowie Ecken abgerundet, damit die Lebensenergie Chi im Gebäude frei zirkulieren kann. Vollspektrumleuchten wirken Beschwerden wie Kopfschmerzen, vorzeitige Ermüdung und Augenflimmern entgegen. Die ausgewogene farbliche Gestaltung trägt ebenfalls zum Wohlgefühl der Nutzer bei. Eine mechanische Be- und Entlüftung, Abschirmungsmaßnahmen vom UG zum EG sowie bei Traforäumen und Elektrokabeln in den Haupttrassen reduzieren Elektrosmog.

Dieses europaweit einzigartige Konzept stellt einen neuen Trend dar, der die Anforderungen der arbeitenden Menschen berücksichtigt und dabei den wirtschaftlichen Gesetzen eines Investorenprojektes entspricht.

Unternehmensprofil - Accumulata Immobilien Development GmbH

Seit 1982 entwickelt und finanziert die Accumulata Immobilien Development GmbH Immobilien-Großprojekte. Das Münchner Unternehmen mit regionalem Fokus plant, baut und managt komplette Standorte, anspruchsvolle Gewerbe- und Businessparks, Bürogebäude, sowie Wohn- und Geschäftshäuser.

Das Leistungsspektrum und die Erfahrung der Accumulata reichen von der Beschaffung geeigneter Baugrundstücke bis zur Vermarktung des fertigen Objekts.

Kreativität und unternehmerisches Denken garantieren die Wertsteigerung der Immobilien. Dabei orientieren sich die langfristigen Perspektiven immer an Kunden, Partnern, Investoren und Anlegern - selbstverständlich auch an den Menschen, die in diesen Gebäuden leben und arbeiten.

26. August 2003
Accumulata beruft Beirat

München, 26. August 2003 — Der neu geschaffene Beirat der Accumulata Immobilien Development GmbH trat im Juli 2003 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Hauptaufgabe des Gremiums ist die Beratung des Managements bei der kontinuierlichen Entwicklung des Unternehmens insbesondere unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen und marktspezifischen Aspekten. Mit Dr. Otto Majewski - ehemals Vorstandsvorsitzender der Bayernwerk AG (später E.ON Energie AG), Josef Turiaux - Sparkassendirektor a.D. und Rechtsanwalt Günther Koller - Geschäftsführer der Wilhelm von Finck Hauptverwaltung GmbH, konnten anerkannte Fachleute für den Beirat gewonnen werden.

Auf seiner ersten Sitzung stellte die Geschäftsleitung dem Beirat die Struktur der Accumulata Unternehmensgruppe vor und informierte über aktuelle Projekte, die wirtschaftliche Situation sowie Zukunftsperspektiven des Unternehmens.

Konzipiert ist der Beirat auch als ein "Think Tank" - eine "Ideenschmiede" - der mit Umsicht, Erfahrung und der fachlichen Kompetenz seiner Mitglieder dem Unternehmen beratend zur Seite steht.

"Der Beirat ist ein zukunftsorientiertes Gremium", so Hans Schlamp - Geschäftsführender Gesellschafter der Accumulata, "das mit bereichsübergreifendem Wissen visionäre und vom Tagesgeschäft losgelöste Arbeit leisten wird."

In seinem Schlusswort betonte der zum Vorsitzenden gewählte Dr. Majewski: "Wir werden die Accumulata in konstruktiv-kritischem Dialog auf ihrem Weg begleiten."

Unternehmensprofil - Accumulata Immobilien Development GmbH

Seit 1982 entwickelt und finanziert die Accumulata Immobilien Development GmbH Immobilien-Großprojekte. Das Münchner Unternehmen mit regionalem Fokus plant, baut und managt komplette Standorte, anspruchsvolle Gewerbe- und Businessparks, Bürogebäude, sowie Wohn- und Geschäftshäuser.

Das Leistungsspektrum und die Erfahrung der Accumulata reichen von der Beschaffung geeigneter Baugrundstücke bis zur Vermarktung des fertigen Objekts.

Kreativität und unternehmerisches Denken garantieren die Wertsteigerung der Immobilien. Dabei orientieren sich die langfristigen Perspektiven immer an Kunden, Partnern, Investoren und Anlegern - selbstverständlich auch an den Menschen, die in diesen Gebäuden leben und arbeiten.


Archiv Nymphenburger Gespräche

08. Mai 2007
11. Nymphenburger Gespräch

MEMO MIND Vorsprung durch Wissen
Europas erfolgreichstes Gedächtnistraining

Referent: Markus Hofmann, European Business Trainer (EBT)



30. Mai 2006
10. Nymphenburger Gespräch

Klimawandel und Ressourchenkonflikte? Energieeffizienz und erneuerbare Energien als Hoffnungsträger für eine nachhaltige Energiezukunft

Referent: Prof. Dr. Peter Hennicke



06. November 2004
9. Nymphenburger Gespräch

Erfolg beginnt im Kopf

Referent: Herr Antony Fedrigotti



02. März 2004
8. Nymphenburger Gespräch

Europa und der Euro

Referent: Herr Dr. Theo Waigel



20. Februar 2003
7. Nymphenburger Gespräch

Die neue Zinssteuer
Neuregelungen aus dem Steuervergünstigungs-Abbaugesetz

Referent: Herr Dieter Ondracek



10. Juni 2002
6. Nymphenburger Gespräch

"Megatrends und Zukunft"

Referent: Herr Roman Retzbach



15. November 2001
5. Nymphenburger Gespräch

"Hochhäuser in München"

Referentin: Frau Christiane Thalgott



10. Mai 2001
4. Nymphenburger Gespräch

"Architektur, Ästhetik & Atmosphäre"

Referent: Herr Prof. Dr. Rainer Schönhammer



30. März 2000
3. Nymphenburger Gespräch

"Kunst & Architektur"

Referent: Herr Stefan Szczesny, Künstler aus Köln



Datum: 12. Oktober 1999
2. Nymphenburger Gespräch

"Feng Shui, die jahrtausend alte ostasisatische Lehre der Harmonie, des persönlichen Glücks, der Gesundheit und eines glücklichen Lebens unter positiver Energie."

Referent: Herr Prof. Dr. Jes T.Y. Lim



29. April 1999
1. Nymphenburger Gespräch

Auf was bauen wir morgen, wenn sich heute alles ändert?

Ergebnisse der Delphi‘ 98-Studie und ihre Auswirkungen auf Immobilie und Dienstleistung."
Referentin: Frau Dr. Kerstin Cuhls

Archiv